Soziale Netzwerke

Aufstehen gegen Rassismus kann man auch im Internet. Lass rassistische Kommentare nicht unbeantwortet stehen und zeige, dass Du Dich für Solidarität statt Hetze einsetzt. Teile und Folge ‚Aufstehen gegen Rassismus‘ auf Facebook und Twitter.

 

Bilder für Social Media

Facebook Profilbilder:

Facebook Titelbilder

 

Email & Whatsapp-Nachricht

Schreibe deinen Freund*innen, Bekannten und Familie eine Email oder Whatsapp-Nachricht (passe die Vorlage möglichst für Dich persönlich an):

Betreff: Bundestag Nazifrei – Nein zu AfD & Rassismus – mach mit!

Liebe(r) …,

Ich mache mit bei ‚Aufstehen gegen Rassismus‘ und Du solltest das auch! Die AfD ist rassistisch, sexistisch, undemokratisch und unsozial und im September will sie mit ihrem menschenverachtenden Programm in den Bundestag einziehen. Dagegen müssen wir etwas unternehmen:

  1. Zeige in den sozialen Netzwerken, dass es keinen Platz für Rassismus gibt
    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/material/soziale-netzwerke/
  2. Unterschreibe den Aufruf gegen die AfD
    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/kampagne/aufruf/
  3. Werde Stammtischkämpfer*in
    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/kampagne/stammtischkaempferinnen/
  4. Spende für Material und Aktionen
    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/spenden/

Die AfD ist keine Alternative – Gemeinsam können wir ein Zeichen setzten für Solidarität statt Hetze. Ich hoffe, Du machst auch mit!

Viele Grüße …