StammtischkämpferInnen

10.000 StammtischkämpferInnen bis zur Bundestagswahl 2017!

foto-stammtischkaempferWas sind StammtischkämpferInnen?

Die Erfolge der Alternative für Deutschland gehen einher mit einem gesamtgesellschaftlichen Rechtsruck in vielen Bereichen.

Wir alle kennen das: In der Diskussion mit dem Arbeitskollegen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen.

Hier wollen wir ansetzen und Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin!

Dabei ist klar: Der Stammtisch ist überall: An der Kasse des Bio-Supermarktes, auf dem Spielplatz, in der Bahn oder in der Uni-Lerngruppe. Aber: Wir sind auch überall und wir können durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.

Dazu wollen wir in Trainings uns mit Strategien beschäftigen, die uns ermöglichen, den Parolen der AfD und ihrer Anhänger Paroli zu bieten, wir wollen gängige rechte Positionen untersuchen und wir wollen gemeinsam üben, das Wort zu ergreifen und für solidarische Alternativen zu streiten statt für Ausgrenzung und Rassismus.

Eine StammtischkämpferInnen-Schulung umfasst ein Tagesseminar und dauert 6 Stunden (Pausen eingerechnet). Für diejenigen, die sich erstmal einen Eindruck verschaffen wollen oder nicht so viel Zeit haben, bieten wir auch eine 90-minütige Einführung an. 

Wie werde ich Stammtischkämpferin bzw. Stammtischkämpfer?

In den nächsten Monaten werden bundesweit Schulungen angeboten. Ob bei dir in der Nähe eine StammtischkämpferInnen-Ausbildung stattfindet, kannst du im #Aufstehen-Netzwerk einsehen.

Wer sich dort einen Account anlegt, wird jederzeit über neue Angebote in der Umgebung informiert.

Wie kann ich selbst eine StammtischkämpferInnen-Ausbildung organisieren?

  1. Informiere dich hier, ob es bei dir vor Ort bereits Aktive bei der Kampagne „Aufstehen gegen Rassismus“ gibt.
  2. Überlege dir Datum und Ort an dem die Ausbildung stattfinden soll, ob es eine 90-minütige Einführung oder eine 6-stündige StammtischkämpferInnen-Ausbildung sein soll und wie viele TeilnehmerInnen ungefähr erwartet werden.
  3. Schreibe eine Mail an stammtisch@aufstehen-gegen-rassismus.de, um zu fragen, ob an diesem Datum ein Teamer oder eine Teamerin für die Ausbildung bereit steht.
  4. Nach einer Zusage: trage die Ausbildung in das #Aufstehen-Netzwerk ein.
  5. Bewerbe die Veranstaltung in deiner Stadt/in deiner Organisation. Wir leiten die Einladung zum Seminar gern an die UnterstützerInnen in der Region weiter. Schreib dafür bitte eine Mail an mitmachen@aufstehen-gegen-rassismus.de

Wie werde ich selbst Teamerin bzw. Teamer für die StammtischkämpferInnen-Ausbildung?

Wir bieten regelmäßig Schulungen an, um Teamerinnen und Teamer auszubilden. Informiere dich einfach im #Aufstehen-Netzwerk oder schreibe eine Mail an stammtisch@aufstehen-gegen-rassismus.de