International, und auch in Deutschland gehen am 20./21. März 2021 anlässlich der internationalen Aktionstage gegen Rassismus auf die Straße und/oder protestieren Pandemie bedingt im Internet gegen Rassismus und rechte Hetze.

Auf dieser Seite veröffentlichen wir, wo etwas in Deutschland geplant ist – weitere Termine schickt uns gern per E-Mail an mitmachen[at]aufstehen-gegen-rassismus.de.

  • Berlin: Kundgebungen “Rote Linie gegen Rassismus und rechte Hetze – AfD raus aus den Parlamenten” am Samstag, den 20. März ab 14 Uhr vor den Bundeszentralen von AfD und CDU
    Aufruf des Bündnisses inkl. Unterstützer*innen »
    Facebook »
  • Chemnitz: Antirassistischer Markt mit Redebeiträgen, Infoständen und roten Linien gegen AfD, Pro Chemnitz und Co am Sonntag, den 21. März ab 14 Uhr auf dem Neumarkt
  • Frankfurt/Main: Kundgebung am Samstag, den 20. März von 12-15 Uhr an der Hauptwache (weitere Infos folgen)
  • Rotenburg (Wümme): Kundgebung “Rote Linie gegen Rassismus” am Samstag, den 20. März ab 11 Uhr (weitere Infos folgen)
  • Stuttgart: Kundgebung von AgR Stuttgart und Migrantifa Stuttgart ab 16 Uhr auf dem Schlossplatz
    Facebook »
  • Uckermark: Infos folgen
  • Wilhelmsburg: Eröffnung der Ausstellung “Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen” am Sonntag, 21. März in Wilke. Die Pop-Up-Ausstellung wird dann bis 4. April an unterschiedlichen Plätzen in Wilhelmsburg und Veddel gezeigt. Weitere Infos: www.opfer-des-nsu.de

Infos zu Aufrufen, Protesten und Aktionen in anderen Ländern: https://worldagainstracism.org