Wenige Wochen vor der Bundestagswahl rufen hunderte Organisationen, Initiativen, Parteien und Gewerkschaften am Samstag, den 4. September zur #unteilbar-Großdemonstration in Berlin auf. Auch von Aufstehen gegen Rassismus rufen wir mit zur Demo auf und mobilisieren nach Kräften mit. Mit einem Lautsprecherwagen, Redebeiträgen, Infostand etc. sind wir am 4. September dabei und wollen mit dazu beitragen, dass von der Demonstration ein starkes, sichtbares Zeichen gegen Rassismus, rechte Hetze und die AfD ausgeht.

 

Im Aufruf zur Demonstration für eine solidarische und gerechte Gesellschaft schreiben die Unterzeichnenden (den vollständigen Aufruf zum Nachlesen und Unterzeichnen »):

Wir fordern andere politische Prioritäten:

  • Wir wollen eine Gesellschaft ohne Armut, in der die Grundbedürfnisse aller Menschen gesichert sind. Menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen, Bildung, Gesundheitsversorgung und Wohnraum dürfen nicht dem Markt überlassen werden!
  • Wir wollen eine Politik, bei der diejenigen, die Reichtum angehäuft haben, die Kosten der Krise tragen. Für eine Umverteilung von oben nach unten!
  • Wir wollen eine Demokratie, die für alle da ist und die von allen mitgestaltet werden kann. Für eine geschlechtergerechte, antirassistische und inklusive Gesellschaft, an der alle gleichermaßen teilhaben können und die allen Kindern ein kindgerechtes Aufwachsen ermöglicht!
  • Wir kämpfen gegen strukturellen Rassismus und jegliche Zusammenarbeit mit der extremen Rechten und stehen für einen gesellschaftlichen Antifaschismus – im Osten wie im Westen. Wir schließen die Reihen gegen Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischen Rassismus und Antifeminismus!
  • Wir setzen uns ein für die Menschenrechte aller, für das Recht auf Schutz und Asyl und für eine gerechte Bewältigung der Klimakrise – vor Ort und weltweit. Menschenrechte sind #unteilbar!
  • Wir fordern einen weltweit gerechten Zugang zu COVID 19-Impfstoffen!

Infos, wo den Infostand von Aufstehen gegen Rassismus und wo du uns in der Demo triffst und wie du dich einbringen kannst, veröffentlichen wir demnächst auf dieser Seite.

Plakate, Flyer, Sticker und Bierdeckel zur Mobilisierung der Demo kannst du in Berlin selbst abholen oder auch bestellen bzw. ausdrucken. Wie und wo, erfährst du auf der Website von #unteilbar »

Ergänzend findest du hier Material gegen die AfD »