Kandel: Unser Feminismus ist antirassistisch!

Kundgebung für Demokratie und Frauenrechte Samstag 3.März, 15 Uhr, Nansenstraße am Kreisel

 

In Kandel werden am Samstag wieder Rechte und Nazis den tragischen Mord an Mia für ihre rassistische Hetze instrumentalisieren. Wir machen ab 11 Uhr einen Infostand von Aufstehen gegen Rassismus in der Ortsmitte und gehen dann gemeinsam zur Kundgebung. Kommt vorbei, lernt Aktivist*innen kennen und werdet aktiv! Teilt die Veranstaltung auf Facebook und ladet eure Freund*innen ein.

Aufstehen gegen Rassismus Südpfalz: AgR_Südpfalz@posteo.de
Aufstehen gegen Rassismus Rhein-Neckar: AGR_Regionalgruppe_RheinNeckar@email.de

 

Zum „Frauenbündnis Kandel“ und „Kandel ist überall“:
Gewalt gegen Frauen, ein Migrationsproblem?

Gewalt gegen Frauen ist kein importiertes Problem, sondern in jeder Gesellschaft verankert. Gewalt an und gegen Frauen ist in allen Gesellschaftsgruppen, Schichten usw.1 vertreten. Die Vergewaltigung in der Ehe wurde erst am 1. Juli 19972 überhaupt strafbar, davor sollte die Frau sich fügen, wenn der Mann in der Ehe Befriedigung sucht. Im Jahr 2016 starben 149 Frauen durch ihre Partner oder Ex-Partner, 106.000 weibliche Personen waren von häuslicher Gewalt betroffen3, die aller meisten davon waren weiß.4 Bei den aufgeklärten „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ waren 9,1% der Täter Migranten, 89,9% deutsche5. Gewalt gegen Frauen kennt keinen Unterschied in der Nationalität. Die Menschen die gerade in Kandel aufmarschieren um ihren Rassismus unter die Leute zu bringen, sind vornehmlich weiß und vornehmlich männlich. Sie interessiert Gewalt gegen Frauen nicht, bzw. nur wenn das Opfer deutsch und der Täter Ausländer ist, sie wollen eine neue Ordnung im Land, eine Ordnung die „Wir gegen die“ heißt, eine Ordnung in der die Frau an den Herd gehört und der Mann auf die Couch. Wollt ihr das?

Frauendemos, -bündnisse, -märsche – Ohne Frauen?

In den letzten Wochen haben sich ominöse Bündnisse und Initiativen gegründet, die sich einen Bezug zu Kandel zuschreiben, welcher in der Realität so bisher nur schwer oder gar nicht hergestellt werden konnte. „Kandler Frauenbündnis“ und die Initiative „Kandel ist überall“! Es gibt auch ein paar Sympathisantinnen und aktive Frauen, diese gehen allerdings eher in der schieren Masse ihrer weißen männlichen Mitstreiter im mittleren Alter unter. Eine kleine Auswahl der Menschen, die nach derzeitiger Erkenntnislage dahinterstehen: Marco Kurz („Der Marsch 2017“), die rechtsextremen Initiativen „Pro NRW“, der 2016 vom Verfassungsgericht Berlin „ …Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung, die darauf gerichtet seien, Verfassungsgrundsätze zu beseitigen, insbesondere die im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechte..“6 und „1% für unser Land“, Geldgeber der seit 2016 vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall beobachteten „Identitären Bewegung“7. Ebenso Michael Stecher, „Fellbach wehrt sich“ Alois Röbosch (Ex-REP).8 Auch „PEGIDA Dresden“, Lutz Bachmann (Organisator von „PEGIDA“), rief am 05.02.2018 dazu auf möglichst viele Menschen nach Kandel zu bekommen.
Ricarda Riefling, Teil des NPD Bundesvorstandes war dabei und weitere bekannte NPD Gesichter aus der Westpfalz und dem Saarland unterstützten die Demo des „Frauenbündnisses“ aktiv. Der NPD wurde jüngst eine Wesensverwandtschaft mit dem Nationalsozialismus nachgewiesen, allerdings wurde sie aufgrund ihrer Unwichtigkeit nicht verboten
Weitere Parteien und Organisationen, die ihren Weg nach Kandel gefunden haben
Der III-Weg hat gerade das Problem, dass die CSU und die Grünen in Bayern ein Verbotsverfahren gegen sie anstrebt9, wegen des Verdachtes der Wesensverwandtschaft zum Nationalsozialismus. Auch Leute der „Identitären Bewegungen“7 sind in bei den entsprechenden Aktionen und Demos in Kandel zu sehen gewesen. Desweiteren die „Berserker Pforzheim“, Mitorganisatoren von „Hooligans gegen Salafismus“ und seit jeher eine Anlaufstelle von Neonazis und Rechtsextremen aus der Republik. Ihre Mitglieder fallen vornehmlich durch Gewalttaten auf und werden als Ordner/ Sicherheitsdienst gerne mal „PEGIDA“ Veranstaltungen eingesetzt. In diese Reihe reihen sich die strammen Nazis der Kameradschaft „Nationaler Widerstand Zweibrücken“, diese „Kameraden“ fallen damit auf, dass sie gerne mit der NPD paktieren und auch gerne mal den Holocaust relativieren.
„Kandel ist Überall“ und die AfD Der initiative „Kandel ist überall“, welche auch die Demo am 03.03.2018 durchführt steht keine geringere als Dr. Christina Baum, AfD MdL vor. Auch am 28.01.2018 waren einige Landesabgeordnete der AfD in den ersten Reihen der Demonstration zu sehen. Beworben wird die anstehende Demo am 03.03.2018 von den AfD- Akteuren auch gerne in ihrer Funktion als AfD- Abgeordnete 10
Diesen ganzen Akteuren geht es nicht um Feminismus oder das Selbstbestimmungsrecht der Frau. Diesen Akteuren geht es nicht um Trauer um den tragischen Tod von Mia, der getöteten 15jährigen Schülerin aus Kandel. Diesen Menschen geht es darum ihre rechtsextreme Ideologie zu verbreiten und einen Herrenrassenstaat aufzubauen. Sie wollen Kandel als Wallfahrtsort aller Rechten in Westdeutschland aufbauen, wollt ihr das in Eurem Kandel?

Veröffentlicht von
Aufstehen gegen Rassismus Südpfalz
Kontakt: AgR_Südpfalz@posteo.de

 

Quellen:
1 http://www.sueddeutsche.de/panorama/vergewaltigung-die-wichtigsten-fakten-zu-sexueller-gewalt-1.2937498-2
2 http://www.sueddeutsche.de/leben/sexuelle-selbstbestimmung-als-vergewaltigung-in-der-ehe-noch-straffrei-war-1.3572377
3 https://www.tagesschau.de/inland/gewalt-113.html
4 http://www.frauenhauskoordinierung.de/fileadmin/redakteure/pdfs/Fachveranstaltungen/schroettlemigrantinnen.pdf
5 http://www.sueddeutsche.de/panorama/straftaten-was-die-zahlen-der-sexualdelikte-durch-fluechtlinge-verraten-und-was-nicht-1.3671964
6 https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-parteien-2016/buergerbewegung-pro-nrw-2016
7 Deutscher Bundestag, 18. Wahlperiode, Drucksache 18 /12261 vom 08.05.2017
8 http://ka-gegen-rechts.de/mediencenter/der-marsch-2017-am-28-januar-2018-in-kandel-dritter-teil/
9 http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/landtag/detailansicht-landtag/artikel/gruene-und-csu-wollen-iii-weg-verbieten.html
10 Die Rheinpfalz – Nr. 27, Kreis Germersheim vom 01.02.2018; http://ka-gegen-rechts.de/mediencenter/betrachtungen-zu-kandelistueberall/ ; http://ka-gegen-rechts.de/mediencenter/berichte-aus-kandel-teil-2/