Am 26. September ist Bundestagswahl. Am selben Tag sind auch Landtagswahlen in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und voraussichtlich in Thüringen. Bundesweit nutzt die AfD die Wahlkämpfe als Gelegenheit für ihre menschenverachtende Hetze. Das wollen wir nicht unwidersprochen zulassen! Deshalb haben wir eine 8-seitige Zeitung “Wer AfD wählt, wählt Nazis” zum Stecken in Briefkästen von Nachbarschaften und zum Verteilen bei antirassistischen und antifaschistischen Aktivitäten während des Wahlkampfs erstellt. Alle, die wie wir finden, dass Rassismus keine Alternative ist, sind herzlich eingeladen, die Zeitung zu bestellen und zu verteilen.

Hier bestellen »

Die Zeitung enthält Argumente gegen die AfD, sie setzt sich sowohl mit dem Personal als auch dem Programm der Partei auseinander. Sie thematisiert die Rolle der AfD als parlamentarischer Arm des rechten Terrors und als Brandbeschleuniger für Rassismus und das Feindbilds Islam. Sie demaskiert ihre “Sozial”-Politik und verdeutlicht, warum die AfD entgegen ihrer Behauptung keineswegs eine Alternative für Lohnabhängige und Arme ist. Und nicht zuletzt beleuchtet die Zeitung die Hintergründe der Militärpolitik der AfD und setzt sich mit der Leugnung bzw. Verharmlosung der Pandemie sowie des menschengemachten Klimawandels durch ihre Politiker*innen auseinander.

Darüber hinaus teilen Aktivist*innen verschiedener politischer Spektren in der Zeitung Infos und Anregungen, wie wir den Kampf gegen die AfD und rechte Hetze gemeinsam organisieren, ausweiten und vernetzen können.

Hier bestellen »